Social Media Formular

Empfänger E-Mail*:
*
Absender*:
*
Ihre Nachricht*:
*

Immer in Bewegung

Bei Stefan Burkhalter muss immer etwas laufen. Das macht aus ihm einen idealen Partner für energiegeladene Unternehmen. Wie etwa für einen Zirkus, in dem das Rad ebenfalls (fast) nie stillsteht.

In diesem Menschen lodert ein Feuer, das am Leben gehalten werden will. «Ich bin gerne in Bewegung. Nur so bleibe ich warm», schmunzelt Stefan Burkhalter. Der Leiter des Marktes Nordost- bis Westschweiz ist in der Tat von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf den Beinen. Morgens sehen ihn Frühaufsteher joggen, abends begegnet man ihm im Fitnesscenter. Nur etwas sieht man Stefan Burkhalter nicht an: Der hochgewachsene, eher drahtig wirkende Stadtberner war ein aufstrebendes Talent in der Eishockey-Nati der Junioren. Die Weichen standen klar auf eine Sportlerkarriere. Doch dann warf ihn eine Verletzung zurück.

 

«Wer nicht flexibel ist, hat bereits verloren.» Stefan Burkhalter

 

Stefan Burkhalter sattelte unkompliziert um. Mit einer kaufmännischen Ausbildung im Gepäck stieg er in die Versicherungsbranche ein, hängte eine Ausbildung zum diplomierten Versicherungsfachmann an – und kletterte rasch hinauf: Mit 24 Jahren sammelte er erste Führungserfahrungen, dank deren er später das Key Account Management des Unternehmenskundenbereichs seines damaligen Arbeitgebers neu konzipierte. Seine engagierte Art kam und kommt an. Auch bei ÖKK, zu der Stefan Burkhalter 2014 wechselte.

«Mein erster Gedanke an meinem ersten Arbeitstag war: ‹Oh, das ist schon eine kleinere Bühne›», räumt Stefan Burkhalter lachend ein. «Aber das meine ich natürlich nur im positiven Sinn.» Bei ÖKK hatte er weniger Vorgaben als bei seinem vorigen Arbeitgeber. Gerade deshalb konnte er viel bewegen. «Ich hatte und habe viele Freiheiten, meine Ideen zu verwirklichen.» Das und seine Art, offen auf andere Menschen zuzugehen, kommen ihm entgegen in seiner Arbeit. Er bewegt sich auf einem sehr heterogenen Feld von Kunden mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen und Ansprüchen. «Wer hier nicht flexibel ist, hat bereits verloren», meint Stefan Burkhalter.

Überhaupt mag Stefan Burkhalter Schablonen nicht. Er blickt im Gegenteil über den Tellerrand hinaus. Entsprechend offen ist er für neue Ideen, neue Beziehungen zu neuen Menschen. Wichtig ist für ihn in jedem Fall, dass die Beziehung auf vollem Vertrauen fusst. «Nur wenn ich auf jeden Kunden individuell eingehe, nur wenn ich zuverlässig halte, was ich verspreche, ist eine Beziehung nachhaltig.» Und nur dann könne man auch jene Kontinuität in der Beziehung bieten, die für viele Kunden zentral ist. Vertrauen und Kundennähe sind die Stichworte, die Stefan Burkhalter unweigerlich an seinen Kunden Salto Natale denken lassen. Der Zirkus sei auf seine Weise ein Vorbild für ÖKK: zum einen, was die direkte Interaktion mit dem Kunden – dem Publikum – betrifft, zum andern hinsichtlich des bedingungslosen Vertrauens. «Wäre das nicht da, gäbe es auch all die faszinierenden waghalsigen Nummern nicht.»

Den Ausgleich zum Berufsalltag findet Stefan Burkhalter neben dem Sport auf Reisen und beim Kochen. Es beeindruckt ihn immer wieder, wenn er auf seinen Reisen mit Menschen zusammenkommt und ein spontaner Austausch stattfindet – ganz wie in einem Zirkus, wo Menschen unterschiedlicher Kulturen aus aller Herren Länder zusammenfinden und unkompliziert gemeinsam ein Programm auf die Beine stellen, das die Menschen begeistert. Auf diese Weise Land und Leute kennenzulernen, das mache einfach Spass. Überhaupt Spass: Der darf auch beim Kochen nicht fehlen. Deshalb lässt er sich jeden Tag von Neuem inspirieren, wenn er zuerst die marktfrischen Zutaten einkauft, diese zu einem Menu zusammenstellt und dieses schliesslich mit allen Sinnen geniesst. Die Ziele für seine Reisen legt Stefan Burkhalter übrigens meist spontan fest. Dabei muss es nicht immer Hawaii sein; Kurztrips liegen ihm genauso. «Wichtig ist mir nur, dass ich mich beschäftigen kann. Nur am Strand zu liegen, ist nicht mein Ding.» Da ist es wieder: das innere Feuer.

Zur Person

Der gebürtige Berner Stefan Burkhalter (34) wollte eigentlich voll auf die Karte Sport setzen. Die Karriere lief vielversprechend an, mit einem Platz in der Junioren-Eishockey-Nati. Dann ereilte ihn allerdings eine langwierige Verletzung. Stefan Burkhalter orientierte sich neu und stieg mit einer kaufmännischen Ausbildung in die Versicherungsbranche ein. Der eidgenössisch diplomierte Versicherungsfachmann hat schnell Führungserfahrung gesammelt. Nach dem Bachelor-Abschluss (Business Administration) fasst er mit dem Executive MBA an der Universität Zürich sein nächstes Ausbildungsziel ins Auge. Seit 2014 ist er bei ÖKK und leitet dort den Markt Nordost- bis Westschweiz für das Privat- und das Unternehmenskundengeschäft. Stefan Burkhalter wohnt in Zürich.