Social Media Formular

Empfänger E-Mail*:
*
Absender*:
*
Ihre Nachricht*:
*

Krankenversicherungswechsel

Ich möchte mich bei ÖKK versichern. Wie muss ich vorgehen?

Um sich bei ÖKK zu versichern, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Auswahl:
  • Besuchen Sie die ÖKK Agentur in Ihrer Nähe.
  • Rufen Sie uns an (Gratis-Hotline 0800 838 000), und wir senden Ihnen gerne eine Offerte.
  • Mit unserem Online Offertrechner können Sie Ihre Prämie berechnen und die gewünschte Versicherung online beantragen.
  • Füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir schicken Ihnen gerne eine Offerte.

    Wie kann ich meine Versicherung kündigen?

    Kündigung der Grundversicherung

    Die obligatorische Krankenpflegeversicherung (Grundversicherung) kann bei einer ordentlichen Franchise von 300 Franken bzw. 0 Franken bei Kindern jeweils auf Mitte Jahr, bzw. Ende Jahr (30. Juni, bzw. 31. Dezember) gekündigt werden. Versicherte mit einer wählbaren Franchise oder einem Hausarztmodell können jeweils nur per Ende eines Kalenderjahres (31. Dezember) kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate.

    Das Versicherungsende richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen (KVG/VVG). Kündigungen sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich sowie frist- und termingerecht erfolgen. Massgebend ist das Datum des Kündigungseingangs bei ÖKK und nicht das Datum des Poststempels.

    Wird eine neue Prämie bekannt gegeben, kann die Grundversicherung bis spätestens einen Monat vor der Gültigkeit der neuen Prämie gekündigt werden.

    Kündigung der Zusatzversicherungen

    Zusatzversicherungen können per 31. Dezember gekündigt werden. Ihre Kündigung müssen Sie schriftlich und eingeschrieben senden. Bei ÖKK gilt eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, auch bei einem Mehrjahresvertrag. Massgebend ist das Datum des Kündigungseingangs bei ÖKK und nicht das Datum des Poststempels.

    Bei einer Prämienanpassung verkürzt sich die Kündigungsfrist auf 30 Tage. Detaillierte Angaben zu Kündigungsterminen und –fristen finden Sie in den Versicherungsbedingungen.

    Warten Sie mit der Kündigung Ihrer bestehenden Zusatzversicherung, bis Ihr neuer Krankenversicherer schriftlich bestätigt hat, dass er Sie vorbehaltlos in die gewünschte Zusatzversicherung aufnimmt.

    Was ist eine Gesundheitserklärung?

    Bei Zusatzversicherungen nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) erfolgt bei Neu- oder Höherversicherung eine Beurteilung des medizinischen Versicherungsrisikos mittels einer Risikoprüfung. Diese Prüfung erfolgt anhand der Angaben in der Gesundheitserklärung, welche ein Bestandteil des Versicherungsantrages ist. Der Abschluss einer Zusatzversicherung kann abgelehnt werden zum Beispiel im Falle eines schlechten Gesundheitszustandes. Bei einer bestehenden Krankheit oder einem Leiden ist ein Ausschluss, bzw. Vorbehalt in der gewünschten Versicherungsdeckung auf dieses Leiden möglich.