«Künstliche Intelligenz schafft Effizienz»

Erstmals nutzt der ÖKK Partner Medgate die Vorteile der künstlichen Intelligenz. Wie das funktioniert und wie Sie als Kundin oder Kunde davon profitieren können, erklärt Peter Niggli, Leiter Leistungseinkauf und Managed Care, im Interview.

Peter Niggli, was ist neu an der Medgate App?

Die meisten Kunden kennen Medgate als telemedizinischen Anbieter, der vor allem telefonische Beratungen durchführt. Neu kann über die App mithilfe von künstlicher Intelligenz eine Vorabklärung durchgeführt werden. Kunden werden in der App automatisiert zu ihren Symptomen befragt. Im Anschluss erhalten sie eine Empfehlung, ob eine Behandlung durch einen Medgate-Arzt per Telefon oder Video oder ein Besuch beim Hausarzt sinnvoll ist.

 

Und wenn ich kein Smartphone besitze?

Kein Problem: Alle Kunden können Medgate weiterhin telefonisch kontaktieren, die Nutzung der App ist freiwillig.

 

Wie funktioniert die künstliche Intelligenz?

Medgate hat 20 Jahre Erfahrung in der Telemedizin und Daten aus über 800’000 medizinischen Fällen ausgewertet. Die künstliche Intelligenz vergleicht, bei welchen Symptomen welche Patienten wie weiterbehandelt wurden: physisch durch einen Arzt oder per Telefon durch einen Arzt von Medgate.

 

Welche Vorteile hat künstliche Intelligenz für ÖKK Kunden?

Die künstliche Intelligenz verkürzt den Behandlungsweg und spart Zeit und Geld. Das gilt vor allem für ÖKK Kunden mit den vergünstigten Versicherungsmodellen CASAMED SELECT und CASAMED 24. Bislang mussten sie immer zuerst telefonisch oder per App einen Termin mit Medgate vereinbaren, um sich anschliessend von einem Medgate-Arzt beraten zu lassen. Dank der automatisierten Vorabklärung erhält der Kunde nun direkt einen Termin mit einem Medgate-Arzt oder mit einem Hausarzt seiner Wahl.

 

Aber als Versicherter mit CASAMED SELECT oder CASAMED 24 hat man ja gar keinen Hausarzt mehr?

Das ist nicht ganz richtig. Man kann schon noch einen Hausarzt haben, nur muss man im Krankheitsfall immer zuerst die Ärzte von Medgate kontaktieren. Danach kann man – sofern das angezeigt ist – zum Hausarzt gehen. Für viele Versicherte ist das ganz einfach ein Arzt in der Nähe. Falls der Kunde aber tatsächlich keinen Hausarzt kennt, kann er jederzeit Medgate anrufen: Er erhält dann eine Liste mit Ärzten in seiner Nähe.

 

Ist die Empfehlung durch künstliche Intelligenz vertrauenswürdig?

Davon sind wir als Vertragspartner von Medgate überzeugt. Die Medgate App ist als Medizinprodukt CE-zertifiziert. Eine solche Zertifizierung verpflichtet dazu, die Sicherheit des Produktes zu gewährleisten und laufend zu kontrollieren. Ausserdem wurde eine klinische Evaluation erfolgreich durchgeführt. Sollten Kunden trotz der Empfehlung unsicher sein oder das Gefühl haben, schnell medizinische Hilfe zu benötigen, können sie selbstverständlich auch weiterhin Medgate anrufen – rund um die Uhr und sieben Tage die Woche.

 

Wer bezahlt eine Konsultation bei Medgate?

Eine Telekonsultation bei Medgate kostet im Durchschnitt rund 50 Franken. Sie wird genauso wie jeder Arztbesuch im Rahmen der gesetzlichen Leistungen über die Krankenversicherung abgerechnet und von ÖKK übernommen.

 

Wird die künstliche Intelligenz den Arzt irgendwann ersetzen?

Nein. Das ist auch nicht das Ziel der Medgate App. Die App setzt ja auch vor der ärztlichen Konsultation an. Im Gegenteil könnte man sagen, dass die menschlichen Ressourcen, die Ärzte, nun viel effizienter eingesetzt werden können und die Beratung und Behandlung dort stattfinden, wo es sinnvoll ist: am Telefon oder beim Hausarzt.

 

Wie sicher sind die Daten auf der Medgate App?

Die App entspricht den aktuellen Datenschutzbestimmungen. Die Daten werden verschlüsselt übermittelt und sind durch ein Passwort vor dem Zugriff Dritter geschützt. Nutzer müssen sich mittels ID und Versicherungskarte identifizieren, um den vollen Umfang der App nutzen zu können.

 

 

Weiterführende Links:


Alternative Versicherungsmodelle

Mit den CASAMED-Versicherungsmodellen sparen Sie clever. Ihre erste Anlaufstelle ist immer Ihr Hausarzt, die Partnerapotheke, der telemedizinische Dienst oder das HMO-Zentrum.

Unsere Website verwendet Cookies, die Sie beim Suchen nach Inhalten so gut wie möglich unterstützen. Bei weiterer Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Information